Hintergrundbild

Tag des Offenen Denkmals 2019

am Sonntag, 8. September 2019

Tag des Offenen Denkmals 2019 Tag des Offenen Denkmals 2019

Auch dieses Jahr haben wir uns mit Führungen durch unsere schöne Siedlung am Tag des offenen Denkmals beteiligt.

In zwei Rundgängen präsentierten Norbert Höfer und Thomas Faßbender etwa 50 Gästen die Wohnanlage, deren weitläufige Grünflächen von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben pünktlich zum Denkmaltag hergerichtet worden waren. Die BImA ermöglichte den Besuchern auch den Zugang zu einem frisch renovierten Apartment im obersten Stock des ersten Hochhauses in Bonn. Aus der neunten Etage genossen die Gäste den einzigartigen Blick über das Siedlungsdenkmal von 1952 bis ins Vorgebirge.

Bei einem Imbiss im Pavillon der Dünenfüchse, den Achim Könen und Daniel Meis vorbereitet hatten, zeigten sich die Teilnehmer des Denkmaltags überrascht von den Einblicken in die interessante Entstehungsgeschichte der ehemaligen "amerikanischen" Siedlung und äußerten sich anerkennend über die Aktivitäten der Dünenfüchse für die Lebensqualität in Bonn-Tannenbusch.

Bildershow: Tag des Offenen Denkmals 2019

Ca. 50 interessierte Besucher... ...die fast alle mit dem Fahrrad kamen... ...folgten interessiert den Ausführungen von Norbert und Thomas Für die Verpflegung sorgten Achim und Daniel

Vereinsfest "Sei Dabei!"

am Samstag, 6. Juli 2019

Musikprogramm Vereinsfest am 6. Juli 2019 Vereinsfest "Sei dabei!" am 6. Juli 2019

Entsprechend unserem Selbstverständnis als Mitmach-Verein veranstalteten wir unser diesjähriges Dünenfüchse-Sommerfest als Mitmach- und Aktionstag. Er stand unter dem Motto "Sei(d) dabei!".

Alle Mitglieder, Nachbarn, Interessenten und Gäste hatten Gelegenheit, sich die geselligen und kulturellen Veranstaltungen des Vereins bewusst zu machen. Kai Hofstetter von der Radiowerkstatt Raspel interviewte Mitglieder des Vorstands und auswärtige Referenten über ihre Angebote in den Räumen, die dem Verein zur Verfügung stehen, und über die Ausflüge.

Viele Gäste besichtigten auch den sommerlich blühenden Garten zwischen Garagenhof und Naturschutzgebiet. Die Kinder vergnügten sich derweil mit Bewegungsspielen und hinterließen mit nackten Füßen, Rollern, Fahrrädern und alten Schuhen Farbspuren in einem Kunstprojekt. Wie immer bei den Dünenfüchsen war für die kulinarische Bewirtung der Teilnehmer bestens gesorgt: Es gab Leckereien vom Grill und ein interkulturell reich bestücktes Salatbüffet.

Den ganzen Tag über trugen Kinder und Erwachsene auf einer Ideenwand zusammen, was ihnen in der HiCoG-Seidlung und im Alten Tannenbusch gefällt und welche Wünsche noch offen bleiben.

Musikalischen Swing und Pfiff erhielt das Sommerfest von dem Tannenbuscher Gitarristen und Musiklehrer Vladislav Vashchenko, und dem Bonner Saxophone Quintett.

Der Vorstand wertet nun die erhaltenen Rückmeldungen und Vorschläge aus und zieht Konsequenzen für seine weitere Arbeit. Es ist jetzt schon klar, dass die zahlreichen Aktiven, die an der Planung, beim Aufbau und bei der Durchführung der Veranstaltung mitwirkten, viel Freude am gemeinsamen Tun hatten und dass die geteilte Verantwortung zum Gelingen des Festes beitrug.

Bildershow: "Sei dabei!"-Tag

Wand der Ideen Infotisch Dünenfüchse Moderator im Gespräch Der Vorsitzende Achim Könen Nutzgarten der Dünenfüchse Nutzgarten der Dünenfüchse Vladislav Vashchenko Das Bonner Saxophon-Ensemble Vladislav Vaschenko Das Bonner Saxophon-Ensemble Das Bonner Saxophon-Ensemble Starke Mädchen Starke Mädchen Besucher Buchhändler Philipp Seehausen Sanitäter Kunstaktion Spuren Kunstaktion Spuren Kunstaktion Spuren Kunstaktion Spuren Besucher Verpflegung Besucher Besucher Besucher Nachbarn Nachbarn

Ausflug ins Land der Vulkane

am 4. Mai 2019

Große und Kleine Dünenfüchse Unter Tage Kleine und Große Dünenfüchse Unter Tage

Am 4. Mai machten 57 kleine und große Dünenfüchse gemeinsam einen Ausflug in die Vulkaneifel.
Nachdem wir im Deutschen Vulkanmuseum "Lavadome" in Mendig ganz viel über die Vulkane der Region gelernt haben und sogar einen kleinen Vulkanausbruch mit eigenen Augen erleben konnten, zogen wir die Helm und Bergmannskluft an und es ging es gemeinsam "Unter Tage". Über eine lange steile Treppe gelangten wir in gewaltige unterirdische Höhlen. Hier wurden seit 600 Jahren Basaltsäulen abgebaut, die aus erkalteter Vulkanlava enstanden sind. Nach dieser beeindruckenden Exkursion beendeten wir den Tag mit einem Spaziergang am Laacher See und einem gemeinsamen Picknick.

Bildershow: Spanende Erlebnisse über und unter Tage

Unterricht in Vulkanologie Kleine und große Bergleute... ...auf dem Weg in den Schacht Unter Tage Im Stollen Entspannungsprogramm


Ankündigung: Vereinsfest: "Seid Dabei!" am 6. Juli 2019

am Samstag, 6. Juli 2019

Vereinsfest am 6. Juli 2019 "Seid dabei!" Vereinsfest am 6. Juli 2019

Wir möchten unser bewährtes Sommerfest in diesem Jahr in etwas veränderter Form gestalten. Am

Samstag, 6. Juli 2019

wollen wir vor allem für die Mitgestaltung unserer Vereinsarbeit werben. Deshalb haben wir unserem Fest den programmatischen Titel "Seid Dabei!" gegeben. Für viele Tätigkeitsbereiche unseres Vereins wie

- Nachbarschaftliches Engagement im Rahmen von Frühstücken, Mittagstisch oder Schlemmer-Dämmer-Schoppen
- Die Organisation gemeinsamer Ausflüge
- Gärtnern im Nutzgarten der Dünenfüchse
- den Einsatz für den denkmalgeschützten Erhalt unserer Wohnsiedlung
- die Organisation von Kulturveranstaltungen (Philosophischer Lesekreis, Filmabende, Lesungen etc.)

suchen wir aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Auf dem Fest wollen wir alle diese wichtigen Projekte unseres Vereines vorstellen. Und natürlich Eure/Ihre Wünsche und Anregungen für die zukünftige Vereinstätigkeit erfahren.
Wie immer sorgen wir für das leibliche Wohl. Auch für Spiel und Spaß der Kleinen wird gesorgt. Also:

Seid Dabei!


Ankündigung: Busausflug zum Deutschen Vulkanmuseum und an den Laacher See

am Samstag, 4. Mai 2019

Ausflug an den Laacher See Ausflug an den Laacher See"

Weil uns der nachbarschaftliche Ausflug nach Kommern so gut gefallen hat, wollen wir uns am 4. Mai wieder einmal mit Groß und Klein auf den Weg machen. Diesmal machen wir einen Ausflug in eines der größten Supervulkan-Gebiete der Welt, den momentan recht idyllischen Laacher See. Zuerst schauen wir uns das interessante Vulkanmuseum "Lavadome" in Mendig an. Anschließend machen wir einen Spaziergang am wunderschönen See. Die Strecke wird für Jung und Alt geeignet sein!

Alle Details findet auf der nebenstehenden Grafik. Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen! (bei Norbert, Tel: 662769, norbert.hoefer@gmx.net)

Ankündigung: 72 Stunden-Aktion

23. bis zum 26. Mai

72 Stunden Kinderspieltag 72 Stunden Kinderspieltag in unserer Wohnsiedlung

Eine tolle Idee: Jugendgruppen in ganz Deutschland werden vom 23.-26.Mai im Rahmen der Aktion "72 Stunden: Uns schickt der Himmel" in ihrem heimischen Umfeld Sozialprojekte umsetzen. Verantwortlich für die Aktion ist in Bonn die KJA (Katholische Jugendagentur). Ganz besonders freuen wir uns natürlich, dass die jugendlichen Helfer auch in unserer Nachbarschaft aktiv werden möchten: Am genannten Wochenende wird ein Spielefest im Tannenbusch 5 stattfinden. Nähere Informationen werden rechtzeitig mit einem Aushang am Pavillon bekannt gegeben. Wir danken allen engagierten jungen Leuten schon einmal ganz herzlich im Vorraus!


Bonn Picobello: Kleine und Große Müllhelferinnen und Müllhelfer in unserer Nachbarschaft

30. März 2019

Helfer beim Reinemachen in der Siedlung Fleissige Helfer bei "Picobello"

An unserer diesjährigen Müllsammelaktion im Rahmen von Bonn Picobello beteiligten sich wieder viele Erwachsene und vor allem Kinder.
Sie säuberten die HiCoG-Siedlung und die Düne von Unrat und Müll. Zur Belohnung gab es nach getaner Arbeit Grillwürstchen, Tabbouleh und Nudeln für alle, die sich auch durch einen wolkenverhangenen Himmel nicht von der Picobello-Aktion hatten abschrecken lassen. Allen fleißigen Beteiligten gilt ein herzliches Dankeschön!


Bildershow: Fleißige Helferinnen und Helfer bei Picobello-Tag

Kleine und große Müllhelfer Kleine und große Müllhelfer Kleine und große Müllhelfer

Ankündigung: Projektbühne Pavillon stellt neue Projekte und Initiativen im Stadtteil Tannenbusch vor

1. Februar 2019

Tannenbusch House Logo der Initiative "Tannenbusch House"

Am 1. Februar startet in der HICOG-Siedlung Bonn-Tannenbusch die „Projektbühne Pavillon“. In etwa zweimonatigem Abstand soll Initiativen und Gruppen aus dem Bonner Norden die Gelegenheit geben werden, ihre Ideen und Projekte vorzustellen. Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.V. möchte mit dieser Veranstaltungsreihe einen Beitrag zur stärkeren Vernetzung und Kooperation von zahlreichen Akteuren bieten, die das Leben im Stadtteil positiv mitgestalten.

Den Auftakt zur Veranstaltungsreihe bilden die Bewohner und Freunde des „Tannenbusch House“, die im Herzen des Stadtteils, auf der Oppelner Straße 69 einen inspirierenden neuen Begegnungsort aufbauen. Grundlegende Werte des Projektes sind nach eigenen Worten Interkulturalität, Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und Nachhaltigkeit.

Wer mehr über die Arbeit des Tannenbusch House erfahren möchte und sich für die Entwicklung des Stadtteils Tannenbusch interessiert, ist eingeladen, uns am
Freitag, 1. Februar 2019 um 19:00 im Pavillon der Dünenfüchse Bonn Tannenbusch e.V. zu besuchen!
Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe werden wir auf der Webseite der Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch (www.duenenfuechse.de) ankündigen. Initiativen und Gruppen, die zukünftig Interesse haben, sich im Rahmen der Projektbühne vorzustellen, sind herzlich eingeladen, sich per email an t.fassbender@act-bonn.com zu wenden!



Betriebsausflug der Alexander-von-Humboldt-Stiftung in den Tannenbusch

21.9.2018

Betriebsausflug der Humboldt-Stiftung Mitarbeiter der Alexander-von-Humboldt-Stiftung im Garten der Dünenfüchse

Von Bonn-Tannenbusch hatte ich eine ganz andere Vorstellung im Kopf. Jetzt weiß ich, dass dies ein interessanter Stadtteil mit dem Naturschutzgebiet Düne und vielfältigem bürgerschaftlichen Engagement ist“, sagte eine Teilnehmerin.

Ungefähr 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Alexander-von-Humboldt-Stiftung hatten sich am 21. September 2018 auf einen Betriebsausflug mit einem ungewöhnlichen Programm eingelassen und verbrachten den Tag im alten Tannenbusch. Das Programm startete mit zwei Vorträgen im Schützenhof. Christian Chmela stellte die Arbeit der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft im Naturschutzgebiet Düne vor und Thomas Faßbender referierte die Geschichte unserer Siedlung und berichtete vom ehrenamtlichen Engagement der Dünenfüchse. Anschließend arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ausflugs im Gelände.
Die eine Hälfte der Gäste führte unter Anleitung von Norbert Höfer und Thomas Faßbender Gärtnerarbeit im Gemeinschaftsgarten der Dünenfüchse aus, die andere Hälfte half Gerrit Klosterhuis von der Biologischen Station, die Düne von Müll zu säubern. Im Garten ernteten die Mitarbeiter der Stiftung, die sonst beruflich die Zusammenarbeit deutscher Universitäten mit ausländischen Wissenschaftlern organisieren, Bohnen, sie zupften Unkraut, setzten den Kompost um, pflanzten Obststräucher und begannen den Bau eines Hochbeetes. Eine Teilnehmerin kletterte sogar auf das Dach der Garagen am Garten und fegte die verstopfte Dachrinne, damit das Regenwasser gut in die Regenbottiche im Gelände ablaufen kann. Es war unglaublich, wie viel die gut gelaunten Gäste in kurzer Zeit schafften! Nur eine kurzer Gewittereinbruch mit Sturmböen, der ihrer Tätigkeit ein abruptes Ende bereiten konnte.

Anschließend begaben sich die Wissenschaftsmanager in den Pavillon der Dünenfüchse. Dort hatte Klara Geilenkirchen eine kleine Stärkung für die Gäste bereitgestellt, die gerne angenommen wurde. Im und um den Pavillon kamen auch gute Gespräche über Stadtentwicklung und bürgerschaftliches Engagement zustande. Eine amerikanische Mitarbeiterin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung bestätigte, dass in den USA der Begriff der „Graswurzeldemokratie“, den die Dünenfüchse in Ihre Satzung aufgenommen haben, sehr lebendig ist. "Grassroots democracy“ im authentischen Sinne stehe für Bewegungen, in denen Menschen sich selbst organisieren, um gemeinsam für ihre Interessen einzustehen.